Auch in unserem Nachbarland Österreich gibt es viele Menschen, die seit dem Sommer 2015 als Flüchtlinge ins Land gekommen sind. Und wie in Deutschland gibt es auch in Österreich vielerorts kontroverse Diskussionen in Politik und Gesellschaft über den Umgang mit den geflüchteten Menschen und über die Herausforderungen gelingender Integration. Hier wie dort gilt: Insbesondere Bürgermeisterinnen und Bürgermeister stehen in der Flüchtlingsfrage unter besonderem Druck. Sie vor diesem Hintergrund positiv zu ermutigen, zu stärken und zu vernetzen – das war die Intention der sogenannten Bürgermeisterdialoge. Im Gespräch mit der Stiftung Mitarbeit stellt Dr. Martina Handler, verantwortlich für den Themenbereich Partizipation bei der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) das Dialogformat vor.